DAS AKTUELLE RUNDSCHREIBEN DES BÜRGERMEISTERS

 

Da im kommenden Jahr die Gemeinderatswahlen anstehen möchte ich Ihnen heute schon einen kleinen Rückblick auf die vergangene Amtsperiode  geben und mich vorweg bei den Gemeinderatsmitgliedern für die gute und konstruktive Zusammenarbeit im Gemeinderat bedanken.

Das Voranschlagsjahr 2015 weist im ordentlichen Haushalt eine positive Finanzspitze in Höhe von € 74.900,-- auf. Der Schuldenstand der Gemeinde reduziert sich im Jahr 2015 lt. Voranschlag um 15,19 %. Die pro Kopf Verschuldung per 01.01.2015 beträgt in der Gemeinde Tullnerbach ca. € 821,28 (2749 EW).

Heuer feierten wir 40 Jahre  Partnerschaft mit Dorfprozelten und 40 Jahre Blasmusik. Aus der Partner Gemeinde Dorfprozelten waren der 1. Bgm. Dietmar Wolz, der ein Ehrenschild der Marktgemeinde Tullnerbach verliehen bekam, sowie Herr Holzmeister jun. und  die Kapelle Frankonia und viele weitere Gäste anwesend. Das Fest wurde ein großer Erfolg.

  • Für den Kindergarten wurden eine neue Spielfläche samt Ausstattung und ein Holzhaus geschaffen. Am 11.11.2014 fand im Zuge des Laternenfestes die Eröffnung statt.
  • Die Änderung des örtlichen Raumordnungsprogramms (Flächenwidmungsplan)  und Bebauungsplan, insbesondere  die  Grundlagenschaffung  für den Volksschulzubau wurden beschlossen und  die  Arbeiten des Zubaus schreiten gut  voran.
  • Eine Spielfläche und ein Fun Court wurde errichtet und eröffnet.
  • Der Gehweg entlang der Anton Maler-Straße im Irenental wurde bereits begonnen und soll noch heuer fertig gestellt werden.
  • Die Aufschließung der Klostergründe und die Brücken und  Straßenbauarbeiten wurde vom Gemeinderat beschlossen und bereits in Auftrag gegeben.
  • Die FF- Irenental erhielt  eine finanzielle Unterstützung zum Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeugs, sowie zur Sanierung des Feuerwehrhauses.
  • Die FF-Tullnerbach erhielt  eine finanzielle Unterstützung  für den neuen Zubau.
  • Einige Vereine  und  Institutionen  konnten unterstützt  und  gefördert  werden.
  • Der Leitungskataster für Wasser und Kanal im Irenental wurde erstellt.
  • 4 Wegeleitpylone haben wir bereits aufgestellt und es sollen noch einige folgen.
  • Der Aufzug beim Bahnhof Tullnerbach wurde errichtet.
  • Der Kreisverkehr B 44 / B 13 samt Gestaltung wurde mit Unterstützung des Landeshauptmanns Dr. Erwin Pröll gebaut. Die Innengestaltung des Kreisverkehrs wurde  durch die  Dorferneuerung  erarbeitet.
  • Das Radwegekonzept,  Wien Innere Stadt - Pressbaum ist in Planung.
  • Verbessert  wurde  die Wasserversorgung durch den Ringschluss der Leitungen in den einzelnen Ortsteilen.
  • Diverse Straßen wurden teilweise samt Unterbau saniert und neu asphaltiert, sowie die alljährlichen Ausbesserungsmaßnahmen vorgenommen.
  • Auch die Kanalsanierung im Irenental wurde teilweise abgeschlossen.
  • Auch konnte der Erhalt des Postpartners gesichert werden.
  • Der  Vorplatz  des  Gemeindeamtes  konnte  durch  Einführung  eines Weihnachtsmarktes  und  Abhaltung  von  Flohmärkten  belebt  werden, ebenso das Foyer durch  Konzerte  und  Ausstellungen.

Meinen Dank spreche ich an all jene aus, die uns bei der Erfüllung unserer  Aufgaben unterstützt haben und freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

 

 

In Tullnerbach werden heuer wieder Christbaumsammelstellen eingerichtet. Sie können Ihre Bäume am Donnerstag den 01.01.2015 (Neujahr), und am Dienstag den 06.01.2015 (Hl. Drei Könige), dorthin bringen. Die insgesamt 13 gekennzeichneten Sammelstellen werden in folgenden Bereichen eingerichtet:

Lawies/Hauptstraße/Bolzanisiedlung:

  • vor der Wohnhausanlage Lawieserstraße 34,
  • vor der Wohnhausanlage Prof. Dobrovskystraße 14 im Bereich des Halte- und Parkverbotes der Abfallsammelstelle (Zugang bitte freihalten!),
  • im unteren Bereich der Bahnhofallee (Grünstreifen Egererstraße-Bahnhofallee),
  • gegenüber der Wohnhausanlage Hauptstraße 3 (Auffahrt zur Lawieserstraße. links).

Schubertwiese/Norbertinumstraße:

  • Auffahrt zur Schubertwiese neben den PKW-Stellplätzen, und
  • im Bereich Ferdinand-Porsche-Straße/Ferdinand-Waldmüller-Straße beim Eingang zum Wald.

Untertullnerbach/Postberg:

  • vor dem altem Feuerwehrhaus, Hauptstraße 11 (Zufahrt bitte freihalten!), und
  • Auffahrt zum Postberg vor den Glascontainern (EVN-Trafostation).

Irenental:

  • im Kreuzungsbereich Klosterstraße/Erlschachenstraße (EVN-Trafostation),
  • im Bereich Brettwieserstraße/Ecke Walterstraße (vor Walterstraße 2),
  • Troppergstraße im Bereich der Abzweigung zum Güterweg Hoffmann,
  • im Bereich zwischen Kriehuberstraße und Gauermannstraße zu Beginn der Ableitungsgräben zwischen Kriehuberstraße 11-13 und Gauermannstraße 16-18, und
  • Am Forst, am Rand der Umkehre.

Auch steht für die Christbaumentsorgung der Grünschnittplatz in der Weidlingbachstraße am Samstag, 10.01.2015, und am Samstag, 07.02.2015, für Sie offen.

 

Beginnend am Silvester-Nachmittag bis in die Morgenstunden des 1. Jänners lärmen die Knallkörper. Das neue Jahr so zu begrüßen, ist jahrhundertealter Brauch in Österreich. Es muss aber auf die Bestimmungen

hingewiesen werden, damit die Verbote bei der Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen im Ortsgebiet eingehalten und die Belästigung alter, kranker und ruhebedürftiger Personen möglichst verhindert wird. Die üblicherweise im Handel erhältlichen pyrotechnischen Gegenstände gehören der Kategorie 1 und 2 nach dem Pyrotechnikgesetz an, wobei die Verwendung jener, die in die Kategorie 2 fallen im Ortsgebiet grundsätzlich verboten ist.

 

Im Jänner werden wieder kostenlose Beratungen im Gemeindeamt angeboten:

Energieberatung (Ing.Passecker)                                             13.01.2015, 16 bis 18 Uhr

Erste anwaltliche Auskunft (RA Mag. Kerschbaumer) 20.01.2015, 17 bis 18 Uhr

Rechtsberatung (Notar Dr. Reim)                                               13.01.2015, 17 bis 18 Uhr

Architekturberatung (Arch. DI Hetfleisch)

Termin nach Vereinbarung

Psychologische und psychotherapeutische Beratung(Mag. Mazzucco)

Termin nach Vereinbarung

Lebens- und Sozialberatung (Fr.Weilinger)

Termin nach Vereinbarung

Steuerberatung (Mag. Führnstahl-Schober)

Termin nach Vereinbarung

Beratung bauliche Barrierefreiheit (Ing. Joachim Jandrasits – atelierbauwerk) Termin - auch vor Ort - nach telefonischer Vereinbarung unter Tel.: 0664/2010812

Bei allen Beratungen ist eine telefonische Voranmeldung unbedingt notwendig.

 

In meinen Sprechstunden am Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sowie am Donnerstag von 08.00 bis 09.00 Uhr, stehe ich gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung. Ich ersuche Sie um vorherige Terminvereinbarung in der Gemeindekanzlei unter 02233/52288. Darüber hinaus erreichen Sie mich auch telefonisch (0664/190  54 01) oder per Mail unter buergermeister@tullnerbach.gv.at.

 

Abschließend möchte ich allen Bürgerinnen und Bürgern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2015 wünschen.

Ihr

Johann Novomestsky

Ältere Rundschreiben im Archiv lesen.

28.03.2015 Das aktuelle
Rundschreiben
des Bürgermeisters

Rundschreiben

Bürgermeister Sprechstunden

Jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr und jeden Donnerstag von 8 bis 9 Uhr im Gemeindeamt.

Gemeindeamt

Parteienverkehr

MO - FR von 8 bis 12 Uhr
DI zusätzlich von 16 bis 19 Uhr

3013 Tullnerbach, Hauptstraße 47
Telefon 02233/522 88
Fax 02233/522 88 20
gemeinde@tullnerbach.gv.at