Das aktuelle Rundschreiben des Bürgermeisters

Sehr geehrte Tullnerbacherinnen, sehr geehrte Tullnerbacher! 

Ich darf Ihnen jetzt schon einige Informationen zur kommenden Gemeinderatswahl am Sonntag, 25. Jänner 2015 geben. Für genauere Auskünfte steht die Gemeindeverwaltung gerne zu Ihrer Verfügung:

Wahlberechtigte:

Wahlberechtigt ist jeder Österreichische Staatsbürger und jeder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der EU, der spätestens am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet hat, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen ist und in der Gemeinde seinen ordentlichen Wohnsitz hat.

 

Wahlkarten: Bitte beachten Sie die genaue Erläuterung auf der Wahlkarte!

Bei der Gemeinderatswahl ist es möglich, mittels Wahlkarte die Stimme abzugeben. Entweder in einem anderen Sprengel in Tullnerbach, oder als Briefwahlkarte. Briefwahlkarten müssen bis zum Wahltag 25.01.2014, spätestens 06.30 Uhr bei der Gemeinde (Einlaufbriefkasten der Gemeinde) einlangen.

Wahlkarten können persönlich, aber nicht telefonisch, schriftlich (Datum des Poststempels), per Fax (02233/52288/20), per E-Mail (gemeinde@tullnerbach.gv.at  ab sofort bei der Gemeinde oder über www.wahlkartenantrag.at  auch mit den im Dezember zugestellten „Amtlichen Wahlinformation“

bis Mittwoch, 21. Jänner 2015  bei der Gemeinde beantragt werden (spätestens am 4.Tag vor dem Wahltag). Die „Amtliche Wahlinformation“ ist nämlich mit Ihrem Namen personalisiert und beinhaltet einen Zahlencode für die Beantragung einer Wahlkarte im Internet und einen schriftlichen Wahlkartenantrag mit Rücksendekuvert.  

Wenn eine Übergabe der Wahlkarte persönlich oder an eine vom Antragsteller(in) bevollmächtigte Person möglich ist, dann kann bis spätestens Freitag, 23. Jänner 2015, 12.00 Uhr (spätestens am 2.Tag vor dem Wahltag) die Wahlkarte im Gemeindeamt beantragt bzw. abgeholt werden.

Dabei muss die Identität des Antragstellers stets durch ein Dokument (Kopie) nachgewiesen werden.

Kranke und bettlägerige Personen können ihr Wahlrecht vor der Besonderen Wahlbehörde (sogenannte „fliegende“ Wahlkommission) ausüben oder – noch einfacher – die Möglichkeit der Briefwahl nützen. Hiefür ist ebenfalls eine Wahlkarte erforderlich.

 

WICHTIGER HINWEIS: Wenn eine Wahlkarte ausgestellt wurde und die Stimmabgabe dennoch am

25. Jänner 2015 in einem der Tullnerbacher Wahllokal erfolgen soll, muss der Wahlbehörde die Wahlkarte vorgelegt werden. Berücksichtigen Sie bitte auch, dass die Wahlkarte ein Dokument ist. Es kann kein Duplikat ausgestellt werden.

Wahlzeiten:

Sprengel 1, Sprengel 2 und Sprengel 3 jeweils von 07.00 bis 16.00 Uhr

Wahllokale:

Sprengel 1:      Gemeindeamt/Sitzungssaal, Hauptstraße 47

Dieses Wahllokal ist ein Wahlkartenlokal und wird als behindertengerechtes, d.h. insbesondere mit einem Rollstuhl erreichbares Wahllokal eingerichtet.

Sprengel 2       

Mehrzweckanlage Tullnerbach, Wilhelm Kress-Promenade 10, 1. Stock. Dieses Wahllokal ist ein Wahlkartenlokal, aber kein behindertengerechtes Wahllokal, bei Bedarf ist rechtzeitig eine Wahlkarte zu beantragen, damit kann z.B. in Tullnerbach in einem anderen Wahllokal gewählt werden.                                                                                           

Sprengel 3       

Feuerwehrhaus Irenental, Troppbergstraße 6. Dieses Wahllokal ist ein Wahlkartenlokal und wird als behindertengerechtes, d.h. insbesondere mit einem Rollstuhl erreichbares Wahllokal        eingerichtet.

 

Stimmabgabe am Wahltag:

Bitte nehmen Sie die „Amtliche Wahlinformation“ und einen Lichtbildausweis zur Wahl mit. Die “Amtliche Wahlinformation“, aus denen das für Sie zuständige Wahllokal ersichtlich ist, werden Ihnen zeitgerecht zugesandt.

 

Der Tullnerbacher Adventmarkt findet heuer von 12.12. bis 14.12.2014 statt. Die Öffnungszeiten sind Freitag und Samstag von 16.00 bis 20.00 Uhr und Sonntag von 14.00 bis 20.00 Uhr.

12.12.:     16 Uhr      Eröffnung durch die Kinder der Volksschule und des Kindergartens

13.12.:     16 Uhr      Konzert der Blasmusik Tullnerbach

14.12.:     17 Uhr      Konzert Klang:art Wienerwald

Was erwartet Sie sonst noch:

Kunstausstellung Wienerwaldgymnasium, Pfarrkaffee, Ausstellung Homeparts, Steckerlfische, Bastelecke für die Kleinen - an allen 3 Öffnungstagen.

 

„Natur im Garten“: Sobotka übergibt Bücherpaket an Biosphärenpark Wienerwald

LR Dr. Stephan Pernkopf nahm als Vertreter des Biosphärenparks Wienerwald ein umfassendes Bücherpaket von LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, Initiator von „Natur im Garten“, entgegen.

„Mit der Überreichung des Bücherpakets startet eine informelle Kooperation zwischen „Natur im Garten“ und dem Biosphärenpark Wienerwald. Zahlreiche „Natur im Garten“ Schaugärten befinden sich in dieser bedeutsamen Region. Wir werden diese Symbiose optimal nutzen und gehen so gemeinsam einen weiteren Schritt in eine ökologische und naturnahe Zukunft“, erklärt Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka. Landesrat Dr. Stephan Pernkopf und die Direktorin des Biosphärenparks, Mag. Hermine Hackl, freuten sich über das Bücherpaket, das neben der Ökologischen Flora Niederösterreichs auch eine komplette Serie der avBUCH kurz&gut enthielt.

„So können wir unsere Bibliothek im Infozentrum mit hochkarätigen Fachbüchern erweitern. Die mittlerweile 50 Bücher der kurz&gut-Serie behandeln unterschiedliche Themen wie zum Beispiel Kräuteranbau, Schnecken oder Gemüseraritäten. Die Ökologische Flora Niederösterreichs ist ein sehr wertvolles Bestimmungsbuch, das über 550 in Niederösterreich heimischen Arten informiert“, zeigt sich LR Dr. Stephan Pernkopf begeistert.

Weitere Informationen: „Natur im Garten“ Telefon 02742/74 333, gartentelefon@naturimgarten.at, www.naturimgarten.at

 

Im Dezember werden wieder kostenlose Beratungen im Gemeindeamt angeboten:

Energieberatung (Ing. Passecker)  

02.12.2014, 16 bis 18 Uhr

 

Erste anwaltliche Auskunft (RA Mag. Kerschbaumer)

09.12.2014, 17 bis 18 Uhr

 

Rechtsberatung (Notar Dr. Reim)

02.12.2014, 17 bis 18 Uhr

 

Architekturberatung (Arch. DI Hetfleisch)

Termin nach Vereinbarung

 

Psychologische und psychotherapeutische Beratung (Mag. Mazzucco)

Termin nach Vereinbarung

 

Lebens- und Sozialberatung (Fr. Weilinger)

Termin nach Vereinbarung

 

Steuerberatung (Mag. Führnstahl-Schober)

Termin nach Vereinbarung

Beratung bauliche Barrierefreiheit (Ing. Joachim Jandrasits – atelierbauwerk) Termin - auch vor Ort - nach telefonischer Vereinbarung unter Tel.: 0664/2010812

Bei allen Beratungen ist eine telefonische Voranmeldung unbedingt notwendig.

In meinen Sprechstunden am Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sowie am Donnerstag von 08.00 bis 09.00 Uhr, stehe ich gerne für Ihre Anliegen zur Verfügung. Ich ersuche Sie um vorherige Terminvereinbarung in der Gemeindekanzlei unter 02233/52288. Darüber hinaus erreichen Sie mich auch telefonisch (0664/190  54 01) oder per Mail unter buergermeister@tullnerbach.gv.at.

 

Herzliche Grüße

Ihr

Johann Novomestsky

Ältere Rundschreiben im Archiv lesen.

19.12.2014 Das aktuelle
Rundschreiben
des Bürgermeisters

Rundschreiben

Bürgermeister Sprechstunden

Jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr und jeden Donnerstag von 8 bis 9 Uhr im Gemeindeamt.

Gemeindeamt

Parteienverkehr

MO - FR von 8 bis 12 Uhr
DI zusätzlich von 16 bis 19 Uhr

3013 Tullnerbach, Hauptstraße 47
Telefon 02233/522 88
Fax 02233/522 88 20
gemeinde@tullnerbach.gv.at